Liebe Mitbürger, Kommunalpolitik geht alle an. Und betrifft alle. Sagen Sie uns Ihre Meinung als Bürger und Wähler

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Frühjahr und Herbst sind für die Kommunalpolitik aktionsreiche Monate. Auch in Neulußheim wurden in der letzten Sitzung viele richtungsweisende Entscheidungen getroffen. Hier unsere Stellungnahmen dazu:

 

Präzise Position der neuen Sport- und Kulturhalle beschlossen

Wir FREIEN WÄHLER fordern schon lange eine zusätzliche Halle als Ergänzung der bisherigen Hardt-Halle. Nun wurde mit unseren Stimmen die Lage dieser neuen Halle aus vielen Planvarianten heraus präzisiert. Wie auf beiliegendem Bild erkennbar, soll die Halle schräg-parallel zur bisherigen gebaut werden. Zwischen Konferenzraum und Schule gibt es einen Bühnenanbau. Die Materialgaragen werden gegenüber dem Foyer angesiedelt. Dadurch entsteht auf der Nordseite die Möglichkeit einer großen Glasfront, die nicht verschattet werden muss. Mit einer in die Halle ausfahrbaren Bühne ragt der Anbau nicht so dramatisch in den Schulhof. Wir freuen uns auf die nun beauftragte Detailplanung, damit der große Bedarf an Hallenkapazitäten endlich gedeckt werden kann.

 

Zwei Kräfte für die Kulturveranstaltungen am alten Bahnhof

Im Rahmen einer Rentennachfolge gilt es, die Organisation der Kulturveranstaltungen im alten Bahnhof neu zu regeln. Neben dem Fortbestand der Konzerte, Frühschoppen und Ausstellungen ist uns wichtig, den Ehrenamtlichen des Kulturvereins weiterhin ihren Einsatz zu ermöglichen und sie, wo nötig, zu unterstützen. In einem ausführlichen Gespräch konnten wir uns über deren Engagement, Wünsche, Möglichkeiten und Erwartungen austauschen. Als Ergebnis dieser Beratungen sind wir gerne dem Verwaltungsvorschlag gefolgt, künftig das bisherige Stundenvolumen des ausscheidenden Mitarbeiters auf zwei Kräften aufzuteilen. Die Planung und Vor- und Nacharbeit der Veranstaltungen  wird weiterhin verwaltungsseitig erledigt und die Ehrenamtlichen können sich wie bisher auch direkt bei den Events einbringen.

 

Parkplatz Ortsmitte – Bushaltestelle nicht vergessen

Die letzten beiden Häuser der neuen Ortsmitte sind erbaut, und wenn die Fassadenarbeiten abgeschlossen sind, geht es an die Errichtung des Außenbereiches. Die Gemeinde muss dabei mit der Anlage der Parkplätze, die vor den Gebäuden mit einer Zufahrtsstraße und im 45-Gradwinkel zur St. Leoner Straße angeordnet werden, ihren Beitrag leisten. Auch eine Ladesäule für Elektroautos soll dabei entstehen. Grundsätzlich haben wir dieser Planung zugestimmt. Allerdings ist uns wichtig, dass die barrierefreie Bushaltestelle hier noch ergänzt wird. Den Überlegungen der Verwaltung, auf diese zunächst zu verzichten und deren Standort später zu entscheiden, erteilen wir eine klare Absage! Wir haben nachdrücklich gefordert, dass die Haltestelle in diesem Ausbauzug mit errichtet wird.

 

Planung Sanierung Kornstraße beauftragt

Die Kornstraße ist nicht nur aufgrund ihrer zentralen Funktion als Schulweg sehr stark frequentiert. Die Randsteine sind hoch, die Straße ist eng, und viele Anwohner haben so schmale Einfahrten, dass viele Autos auf der Straße geparkt werden. Der Straßenbelag ist schon lange verschlissen und im Bereich der Kirche wurden bereits häufig große Schlaglöcher provisorisch geflickt. Mit einer ersten Grobplanung sollen nun Planungsvarianten ermittelt werden, wie die Straße verkehrstechnisch und vom Aufbau saniert werden kann. Dazu gehört auch eine Expertise über die Kanalsituation in diesem Bereich. Für uns FREIE WÄHLER ist es wichtig, den Anwohnern auch weiterhin maximale Parkmöglichkeiten zu bieten und den ganzen Bereich barrierefrei zu gestalten.

 

Liebe Mitbürger, Kommunalpolitik geht alle an. Und betrifft alle. Sagen Sie uns Ihre Meinung als Bürger und Wähler. Oder reden Sie mit – bei uns als FREIER WÄHLER. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen! Kontakt über info@fwnl.de oder www.fwnl.de oder Facebook/FREIE WÄHLER NEULUSSHEIM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.