Hier unser Beitrag aus dem Fraktionsbericht des Amtsblattes


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Überbrückungskredit Sportclub Olympia

Der Kabinenbau ist ein kostspieliges Vorhaben, bei dem jeder Cent zählt. Der bewilligte Zuschuss vom Sportbund wird erst nach Fertigstellung ausbezahlt. Zur Vermeidung eines zusätzlichen Zwischenkredits haben die Verantwortlichen angefragt, ob die Gemeinde diesen Zuschussbetrag überbrücken kann. Haben wir gerne zugestimmt, denn funktionierende Vereine sind das Rückgrat unserer Gesellschaft.

Bauleitplanung Tullastraße von CDU und Grünen in nichtöffentlichen Ausschuss vertagt

Kein Verständnis haben wir für den Vertagungsantrag, der die Beschlussfassung über das Bauvorhaben Ecke Altlußheimer Straße / Tullastraße verhindert hat. Die einen rühmen sich gerne als unternehmerfreundliche Partei und die anderen fordern immer öffentliche Beratungen. Dieses Bauvorhaben wurde schon einige Male öffentlich und nichtöffentlich beraten. Der politische Wille sollte bei allen nun gebildet sein. Mit der Verzögerung verliert der Bauherr Zeit und viel Geld und Neulußheim wartet länger auf einen schönen Ortseingang.

Alle Ortssatzungen geschlechtsneutral umformulieren

Die Grünen haben beantragt, dass die Verwaltung alle 41 Ortssatzungen durchforsten und in eine geschlechtsneutrale Formulierung umwandeln soll. Dies haben wir abgelehnt. Wir sehen in dem aktuellen Zustand keine geschlechtliche Auf- oder Abwertung. Zu ressourcenschonendem Arbeiten gehört auch, dass unsere Beschäftigten des Rathauses die vielfältigen Alltagsaufgaben erledigen, bevor wir aus „Mannheim“ „Menscheim“ machen…

Beschlussfassung Haushalt

Der Haushalt ist die finanzielle Handlungsfähigkeit einer Kommune. Alle Einnahmen und Ausgaben müssen zu Jahresbeginn vom Gemeinderat beschlossen werden. Die Haushaltsrede ist für jede Fraktion die Gelegenheit, ihre politischen Schwerpunkte herauszustellen. Im Ergebnis ist ein Haushaltsplan immer ein Kompromiss, denn eine Mehrheit findet sich nur, wenn jeder bereit ist, von seinen Wünschen Abstriche zu machen und akzeptiert, dass auch andere ihre Vorstellungen zumindest ansatzweise im Haushalt sehen möchten.

Generell gilt

87% unserer Einnahmen erhalten wir aus Landeszuweisungen, Steuern und Steueranteilen. Daher müssen wir weitere daran arbeiten, dass Neulußheim als Wohnstandort für Berufstätige attraktiv bleibt.

Unsere steuerbaren Ausgaben sollten stets zwingend hinterfragt werden, was wir uns leisten können und was nicht. Investitionen müssen geringe Folgekosten, eine nachhaltige Ökobilanz sowie eine hohe Haltbarkeitsdauer haben.

Wir unterstützen

  • <!–[if !supportLists]–><!–[endif]–>Kinderbetreuung

            Schulhausanbau für Ganztages-KiTa, Instandsetzung der öffentlichen und            Kindergarten-Spielplätze – Kinder sind unsere Zukunft und wir möchten, dass        sich junge Familien in Neulußheim wohlfühlen, weil unsere Angebote für die        Kleinen das Größte sind.

  • <!–[if !supportLists]–><!–[endif]–>Ehrenamt und Vereine

            Die Hardthalle ist bisher schon das Herzstück unserer Sportvereine und mit der neuen barrierefreien Sport- und Kulturhalle erhalten auch die Kulturschaffenden          hier einen gebührenden Platz. Unsere Devise: Ehrenamt nicht nur mit dem Mund           loben sondern aktiv unterstützen, wo dies gebraucht wird.

  • <!–[if !supportLists]–><!–[endif]–>Bildung

            Mit Lußhardt- und Markusschule haben wir zwei tolle Grundschulen, die unsere Unterstützung wert sind. Die Sanierung der WC-Anlage in der Lußhardtschule ist   zwar sehr teuer, aber nach vierzig Jahren absolut notwendig.

  • <!–[if !supportLists]–><!–[endif]–>Dachgeschoss-Ausbau-Planung Alte Schule

            Derzeit läuft noch das Sanierungsprogramm Ortsmitte. Solange diese          Förderquelle besteht, sollten wir den Dachgeschoss-Ausbau Alte Schule von         einem Fachbüro bezüglich Machbarkeit und Kosten prüfen lassen.

Wir fordern

  • <!–[if !supportLists]–><!–[endif]–>Reinigungs- und Instandhaltungskosten in Flüchtlingsunterkunft hinterfragen

            Die Flüchtlinge als erwachsene Menschen sollten die ihnen zur Verfügung             gestellten Werte schätzen und entsprechend behandeln. Dies wäre ein wichtiger      Schritt zur Integration.

  • <!–[if !supportLists]–><!–[endif]–>Breitbandausbau für schnelles Internet

            Ein schneller Breitbandanschluss wird künftiger unverzichtbar für Firmen und    Privathaushalte und für die Gemeinde ein wichtiger Standortvorteil sein. Wir     erwarten, dass unser jährilicher Beitrag zum Zweckverband endlich für Glasfaser            im Boden statt für die Eigenverwaltung des Verbandes und fortwährende    Planungskosten verwendet wird.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu den anstehenden Entscheidungen und zu Neulußheim. Unter info@fwnl.de oder Telefon 38344 oder sprechen Sie uns persönlich an. Es geht schließlich um SIE und IHR Lebensumfeld!

Altlußheimer- und St-Leoner Straße werden auf LED-Beleuchtung umgerüstet

Altlußheimer- und St-Leoner Straße werden auf LED-Beleuchtung umgerüstet.
Vielleicht ist es dem ein oder anderen aufgefallen: Die beiden Hauptstraßen in der Ost-West-Querung werden derzeit gerade von den orange-gelben Kandelabern auf LED-Aufsatzleuchten (die bereits in anderen Straßen stehen) umgerüstet. Unsere Vier-Sterne-Gemeinde ist damit auch in diesem Bereich wieder einmal vorbildlich, denn außer den Plätzen (alter Schulhof / Messplatz / Sportplatz / alter Bahnhof) sind nun alle Straßen auf LED und einige wenige noch auf Halogen-Lampen umgerüstet. Auch wir FREIEN WÄHLER haben diesen zügigen Austausch vorangetrieben, da wir mit der LED-Technik deutlich weniger Strom benötigen.

Waghäuseler Straße

Waghäuseler Straße.
Wir wurden nun schon einige Male wegen der Waghäuseler Straße angesprochen. Die Warnbaken stehen dort, weil sich die darunter befindlichen Granitsteine gelockert und die Anwohner sich über den entstandenen Lärm bei darüber fahrenden Autos beschwert haben. Die Steien sollen ausgetauscht und richtig befestigt werden, was eine gewisse Temperatur und eine gewisse Trockenheit voraussetzt. Beides hatten wir in der Kombination in den letzten Wochen nicht…
Die blinkende Lampe beim Zebrastreifen wurde bereits letzte Woche gemeldet. Die EnBW, über die diese Lampe instand gesetzt wird, ist informiert. Das entsprechende Ersatzteil ist bestellt.

DANKE für Papier und Mithilfe

DANKE für Papier und Mithilfe.
Ein ganz ganz großes DANKESCHÖN an alle, die uns gestern mit ihrem Papier unterstützt haben. Wir hatten alle Hände voll zu tun und es wurde nicht langweilig ☺️ ! Und ein ebenso großes DANKESCHÖN an unsere Helfer, die an diesem doch etwas ungemütlichen Vormittag ihren Samstag in den Dienst des Vereins gestellt haben, damit auch jeder Karton seinen Platz im Container findet. VIELEN DANK!!!

Jugendfußballturnier mit klangvollen Namen

Jugendfußballturnier mit klangvollen Namen.
Unsere Fußballer vom SON hatten zum E-Jugend-Hallenmasters geladen und Vereine mit klangvollen Namen waren heute in Neulußheim und haben gezeigt, welch schönen Fußball man bereits in der E-Jugend spielt. Eintracht Trier, FSV Frankfurt, SG Sonnenhof Grosaspach, SV 07 Elversberg, Wormatia Worms, Stuttgarter Kickers, Waldhof Mannheim, Tus Koblenz und SON. Ein großes Lob an die Verantwortlichen, dass man solche Vereine in die Hardthalle locken konnte!!!

HALLO 2019

Als wir im Herbst letzten Jahres diese Veranstaltung konzipiert haben, dachten wir an einen kalten oder weniger kalten Januartag. Wir dachten sogar vielleicht an Sonne. Kalte Januar-Sonne. Wir dachten an Spaziergänger, die durch den alten Schulhof schlendern oder vielleicht auch an Spaziergänger, die ihre Route aufgrund unserer „Zwischenstopp-Möglichkeit“ auch ändern und den alten Schulhof ansteuern. Heute hat es nun geregnet. Viel geregnet. Und es gab Wind. Teilweise sehr viel Wind. Naja… schaun mer mal 😉 … Wir möchten auf jeden Fall mit einer Tasse Glühwein, Fruchtpunsch oder Kinderpunsch mit Ihnen / Euch allen auf das neue Jahr anstoßen. Und Neujahrsbrezel gibt es auch. Im alten Schulhof Neulußheim. Am Sonntag ab 13 Uhr. Solange der Vorrat reicht… Wir freuen uns auf Euch!!!