FREIE WÄHLER besuchen südliche Carl-Benz-Straße vor Sanierung

Ein Großprojekt mitten im Ortskern steht unmittelbar bevor – die Sanierung der südlichen Carl-Benz-Straße zwischen Julius-Schickard- und Altlußheimer Straße. Baubeginn ist nun Anfang März, und da aufgrund von Corona eine Versammlung mit Anwohnern nicht zulässig ist, haben die FREIEN WÄHLER bei einem Spaziergang den Verlauf der künftigen Baustelle besucht und konnten dabei mit dem ein oder anderen Anwohner mit Abstand ins Gespräch kommen.

Großes Unverständnis wurde dabei seitens der Anwohner bezüglich der geplanten Baumscheiben geäußert. Angesichts der vielen Vorgärten hat die Straße bereits viel grün – warum müssen da nun noch die eh schon reduzierten Parkplätze weiter dezimiert werden? Eine Forderung, die die FREIEN WÄHLER sehr gut verstehen, denn genau mit diesem Anliegen war man bereits in den Beratungen zu der Sanierung an den Ideologieparteien gescheitert.

Wie stark der Parkplatzschwund tatsächlich ist, wird vielen wohl erst nach Fertigstellung bewußt werden. Und auch in der Carl-Benz-Straße zeigte sich bei einigen Hofeinfahrten, dass diese zum Durchfahren in den Hinterhof zu schmal sind, was wieder einmal die häufige Forderung widerlegt, dass die Autos in die Höfe und Garagen gestellt werden sollten.

Beeinträchtigungen wird es während der Bauzeit auch im Bereich der Altlußheimer Straße geben, da der Parkplatz in der Carl-Benz-Straße, den gerne auch Kunden der Bäckerei, der Apotheke und der Arztpraxis nutzen, ebenfalls nicht zugänglich ist.

Auch bei der täglichen Versorgung der Anwohner in der Carl-Benz-Straße, angefangen von eigenen Einkäufen nach Hause bringen über Mülltonnen leeren bis zur Belieferung durch Paketdienste wird es je nach Bauverlauf tagesabhängig Veränderungen geben. Die FREIEN WÄHLER hoffen, dass die Baufirma diese Bedürfnisse sensibel in den notwendigen Bauablauf integrieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.